Ayurvedischer Beeren-Porridge

Nach der ayurvedischen Sichtweise sollte das Frühstück eine leicht verdauliche Mahlzeit darstellen, da unser Verdauungsfeuer zwischen 6 Uhr und 10 Uhr noch nicht aktiv „brennt“. Dabei helfen – je nach Dosha-Typ – unterschiedliche Lebensmittel. Hier ein Rezept, welches für alle drei Dosha-Typen Kapha, Pitta und Vata gleichermaßen anwendbar ist.

* 30 g Dinkelflocken
* 30 g Haferflocken
* 1 TL Chiasamen
* 1 TL Leinsamen
* ½ TL Kurkuma
* 150 ml Mandelmilch (sollte ca. 3 cm über den Flocken stehen)
* Ghee
* Beeren der Saison

Die Dinkelflocken kurz in einem Topf mit Ghee anrösten. Füge das Kurkuma, die Chia- und Leinsamen hinzu und fülle mit der Mandelmilch auf. Lass alles 10 Minuten köcheln.

Die Beeren werden ebenfalls kurz (ca. 1 Minute) in einer Pfanne mit Ghee erhitzt.

Nach der ayurvedischen Lehre sind vorgegarte Lebensmittel besonders gut verdaulich, was für die Zeit des Frühstückens von ganz besonderer Bedeutung ist.

Allerdings habe ich mich bei diesem Porridge für frische Beeren entschieden. In der Saison finde ich es einfach schade, da der Geschmack jetzt ganz intensiv ist. Zudem tragen die Früchte in ihrer Erntezeit das höchste Potential an ihren Inhaltsstoffen.
Steffi Burchert
Steffi Burchert
info@natural-life-balance.de

Ich bin Systemausbrecherin, Chancengeberin und Frische-Partnerin. Meine Passion ist es, anderen Menschen zu mehr Freiheit und Unabhängigkeit zu verhelfen und vor allem finanzielle Freiheit mit Network Marketing zu ermöglichen.

2 Comments
  • Stefanie
    Posted at 08:03h, 21 August

    Einfach super lecker. Habe es heute morgen genau so zubereitet und es hat richtig klasse geschmeckt. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  • Steffi Burchert
    Steffi Burchert
    Posted at 13:48h, 21 August

    Das freut mich sehr!

Post A Comment